Archiv für den Autor: stenner

NMS: Sendung vom April 2016 zum nachhören

FRN_im_EXil

Die April-Sendung der Initiative für ein Freies Radio in Neumünster war am 8. April 2016 um 15 Uhr im Freien Sender Kombinat FSK in Hamburg auf der 93,0 MHz zu hören. Diesmal haben wir über folgende Themen berichtet:


1) Intro

2) Stoppt den Waffenhandel – Buchautor Jürgen Grässlin zu den Verflechtungen von Waffenindustrie und Behörden

Download: Gesamter Mitschnitt | Weitere Infos: 1
3) Internierungslager Gadeland – Recherche zur Kösterschen Fabrik in Neumünster in den Jahren vor und nach 1945

4) Wie rechts ist Deutschrock? – Interview mit Niels Raupach zur Rockmusik in der Grauzone und zum bevorstehenden Frei.Wild Konzert in Kiel

Mehr dazu: 1 | 2
5) Veranstaltungstipps



Download: 1 | 2 | 3 | 4 | 5

NMS: März-Sendung zum nachhören

FRN_im_EXil

Die März-Sendung der Initiative für ein Freies Radio in Neumünster war am 11. März 2016 um 15 Uhr im Freien Sender Kombinat FSK in Hamburg auf der 93,0 MHz zu hören. Diesmal haben wir über folgende Themen berichtet:


1) Intro

2) Flüchtende als Nachbarn nicht gewollt? – Stadt stoppt Pläne zum Wohnungsneubau in Ruthenberg – Interview mit Torsten Döhring, Vertreter des Beauftragten für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen des Landes Schleswig-Holstein

3) Wie weiter ohne Räume? – Interkulturelles Freizeitzentrum “Openhaart” soll schließen – Rundgang durch´s Haus, das demnächst abgerissen werden soll & Interview mit Roman Wagner zum bisher Erreichten und der ungewissen Zukunft

Mehr dazu: 1
4) Kein Durchkommen? – Kieler Flüchtlingsinitiative nara ist erneut auf Tour und berichet von der aktuellen Situation entlang des Balkanroute

Mehr dazu: 1| 2
5) Frühling der Barbaren – Die Novelle zur globalen Finanzkrise des Autors Jonas Lüscher erhält Fallada-Preis / Hintergründe zu Fallada, Buchinhalt und Ausschnitte von der Preisverleihung

6) Veranstaltungstipps



Download: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Anmelden bis 17.3.! | Workshop zur Praxis & Medienrecht im Freien Radio | 19./20. März 2016 in Hamburg

Radio_Flyer_A5_vornDie FRISH-Workshopreihe die wir im vergangenen Jahr begonnen haben, findet am 19. und 20. März 2016 bei Radio FSK in Hamburg seinen vorläufigen Abschluss. Alle Interessierten am Aufbau Freier Radios in Schleswig-Holstein sind wieder herzlich eingeladen dabei zu sein. Eine Anmeldung ist noch bis zum 17. März per E-Mail an info@freie-radios-sh.org möglich.


Diesmal treffen wir uns erstmals an zwei Tagen. Wir wollen praktisch werden und nutzen die Infrastruktur vom FSK um hier Radiobeiträge zu produzieren, zu Themen die ihr selbst festlegt. Am 20. März 2016 haben wir dann Martin Dieckmann zu Gast, er ist Leiter der Fachbereiche Medien und Kultur der Gewerkschaft ver.di. Er wird uns einen Überblick zu Medienrecht, Urheberrecht, Persönlichkeitsrechte bei der Arbeit im Freien Radio vorstellen und steht für Fragen zur Verfügung.


Für den Workshop wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Rechtzeitiges Anmelden sichert die auf maximal 15 Teilnehmende begrenzten Plätze.

Freie Räume für Freies Radio – Ratsversammlung Neumünster berät über Unterstützung

Die Stadt Neumünster hat sich entschieden, dem seit nunmehr einem halben Jahr stockenden Zulassungsverfahren für das Freie Radio Neumünster nicht länger zuzusehen und selbst aktiv zu werden. Als Radioinitiative hatten wir zuvor in mehreren Gesprächen mit den Ratsfraktionen in Neumünster auf das Dilemma der nicht ausreichenden Finanzierung durch die Medienstiftung Hamburg Schleswig-Holstein hingewiesen. Bislang ist die Landespolitik nicht bereit die Finanzierung der neuen nichtkommerziellen Radios neu zu regeln und eine angemessene institutionelle Förderung zu ermöglichen. Uns wurde zwar die Förderung einer technischen Ausstattung und die Übernahme der Verbreitungskosten bereits zugesagt, jedoch lassen sich die laufenden Kosten nicht allein aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden bewältigen. Die Möglichkeiten einer kommunalen Unterstützung waren deshalb Thema auf der jüngsten Ratsversammlung am 16. Februar 2016.


Auf Antrag der SPD-Fraktion wurde darüber diskutiert, ob die Stadt uns als Radioinitiative zumindestens mietfrei Räume zur Verfügung stellen kann. Der ursprüngliche Antrag wurde nach einer Diskussion im Punkt 4. geändert und mehrheitlich (bei 38 Ja-Stimmen, keinen Gegenstimmen, 3 Enthaltungen) angenommen. Ein Vertragsentwurf zwischen Stadt und Verein soll noch einmal in den zuständigen Ausschüssen diskutiert und abschließend in einer weiteren Ratsversammlung erneut zur Abstimmung gestellt werden.


Wortlaut des geänderten Antrags:


1. Die Ratsversammlung unterstützt die Initiative “Freies Radio Neumünster e.V.”, die das Ziel hat, einen nichtkommerziellen Lokalfunk für die Region Neumünster, Bordesholm, Nortorf, Padenstedt zu betreiben.


2. Dem Verein “Freies Radio Neumünster” werden kostenfrei Räumlichkeiten im Gebäude Anscharstr. 8/10 (neuer Standort AJZ) für seine Vereinszwecke – insbesondere Aufnahme eines Sendebetriebs – zur Verfügung gestellt.


3. Für (die) Übergangszeit bis zur Fertigstellung des Gebäudeumbaus stellt die Stadt geeignete andere leerstehende Räume z.B. in Schulgebäuden mietfrei zur Verfügung.


4. Die Verwaltung wird beauftragt, dazu einen entsprechenden Vertragsentwurf zu erarbeiten und der Ratsversammlung zur Entscheidung vorzulegen.


NMS: Februar-Sendung zum nachhören

FRN_im_EXil

Die Februar-Sendung der Initiative für ein Freies Radio in Neumünster war am 12. Februar 2016 um 15 Uhr im Freien Sender Kombinat FSK in Hamburg auf der 93,0 MHz zu hören. Diesmal haben wir über folgende Themen berichtet:


1) Intro

2) Rassistische Kundgebungen im Januar und am 28. Februar in NMS mit Hintergründen zum Thema “Bürgerwehr”

Mehr dazu: 1 | 2 | 3
Ganzes Interview: hier
3) Proteste in Neumünster gegen Erdogan & aktuelle Entwicklungen in der Türkei

Mehr dazu: 1 | 2 | 3 | 4
4) Salafismus und die Jugend – Vortrag über religiöse Radikalisierung bei Jugendlichen

5) Rote Kapelle – Widerstand im Nationalsozialismus



Download: 1 | 2 | 3 | 4 | 5

NMS: Januar-Sendung zum nachhören

FRN_im_EXil

Die Januar-Sendung der Initiative für ein Freies Radio in Neumünster war am 8. Januar 2016 um 15 Uhr im Freien Sender Kombinat FSK in Hamburg auf der 93,0 MHz zu hören. Diesmal haben wir über folgende Themen berichtet:


1) Intro

2) Neuer Versuch für Nazi-Demos in Boostedt und Neumünster

Mehr dazu: 1 | 2 | 3 | 4
3) Neue Friedensinitiative gründet sich in Neumünster

4) Veranstaltungstipps

5) Situation an der griechisch-mazedonischen Grenze

Mehr Infos: 1 | vollständiges Interview
6) Rape Culture – Was ist das?

vollständiges Interview


Download: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

NMS: Dezember-Sendung zum nachhören

FRN_im_EXil

Die Dezember-Sendung der Initiative für ein Freies Radio in Neumünster war am 12. Dezember 2015 um 15 Uhr im Freien Sender Kombinat FSK in Hamburg auf der 93,0 MHz zu hören. Diesmal haben wir über folgende Themen berichtet:


1) Intro & Jazz Orange Interview

2) Neue Stolpersteine in Neumünster

3) Filme über Fritz Bauer

4) Einladung zum Radiobalett in Neumünster


Download: 1 | 2 | 3 | 4

Radio mal anders – Radioballett am 14.12.2015 in NMS

https://goo.gl/fw7ACl

Foto: Pieter Mustard @ Flickr

„Ein Radioballett ist eine Übung in öffentlichem Radiohören.“ beschreibt die Hamburger Künstlergruppe Ligna ihre Aktionen. Seitdem 2002 diese Art von Performance erstmalig aufgeführt wurde, fanden sich viele Nachahmer in anderen Städten.





Am 14. Dezember 2015 wird Neumünsters erstes Radioballett um 20 Uhr im KDW im Waschpohl seinen Ausgangspunkt nehmen. Anlässlich des zweijährigen Bestehens der Initiative für ein Freies Radio in Neumünster sind alle Interessierten am Aufbau eines nichtkommerziellen, selbstverwalteten und gemeinnützigen Lokalradios um 18 Uhr zur Mitgliederversammlung des Radiovereins ins KDW (Waschpohl 20, 24534 Neumünster) eingeladen. Um kurz nach 20 Uhr startet dann das Radioballett. Alle, die dabei mitmachen wollen, müssten ein mobiles Radio mitbringen, das über einen Kopfhörer gehört werden kann. Alles Weitere wird an diesem Abend zu einer Hörüberraschung.


Über die Aktivitäten des Freien Radio Neumünster und die monatlich im Hamburger Exil auf FSK 93.0 MHz ausgestrahlte Sendung zum Nachhören informiert Euch die Webseite www.freie-radios-sh.org Wer uns als Mitglied oder mit einer Spende unterstützen möchte, findet hier weitere Infos: http://nms-beitritt.freie-radios-sh.org

NMS: November-Sendung zum nachhören

FRN_im_EXil

Die November-Sendung der Initiative für ein Freies Radio in Neumünster war am 13. November 2015 um 15 Uhr im Freien Sender Kombinat FSK in Hamburg auf der 93,0 MHz zu hören. Diesmal haben wir über folgende Themen berichtet:


1) Clips Gegen Rechts

2) FilmfestFlüchtlinge I: Medizinische Versorgung

3) FilmFestFlüchtlinge II: Kirchenaysl

4) FilmFestFluechtlinge III: Jordanien


Download: 1 | 2 | 3 | 4

Technik-Workshop am 21. November 2015 in Husum

Wir laden Euch wieder herzlich ein mit dabei zu sein. Der vorerst letzte Workshop in diesem Jahr findet am 21. November 2015 in Husum statt. Anmeldung & weitere Infos: http://www.freie-radios-sh.org/workshops2015/


“Ohne Technik kein Radio – Einführung in Studiotechnik & Streaming”


21.11.2015 // 9:30 – 16:30 // Freie RadioCooperative/Husum, Hermann-Tast-Schule, Am Bahndamm 1, 25813 Husum


mit Daniel Ott, Techniker, Radio T Chemnitz, Radio Blau Leipzig, Radio Corax Halle
und Steffen Müller, Techniker, Radio F.R.E.I. Erfurt



Kein Radio ohne Technik! Der Workshop soll sich mit den technischen Aspekten und Anforderungen einer modernen und hochwertigen Radioproduktion befassen. Der Fokus soll dabei auf den Grundlagen der Produktions-, Übertragungs- und Sendetechnik liegen. Welche klugen und praxiserprobten technischen Lösungen gibt es anderswo, um Vorproduktion und Livebetrieb effektiv zu gewährleisten und welche Problemstellungen ergeben sich erst auf den zweiten Blick? Welche Technik sollte angeschafft werden, wenn es darum geht ein Studio neu aufzubauen? Wir wollen helfen sich in einer Flut von technischen Möglichkeit zurechtzufinden und dazu notwendige Grundlagen legen. Gemeinsam wollen wir einfache Möglichkeiten zur Umsetzung mobiler Radiosituationen testen. Wir sind diesmal zu Gast bei der Freien RadioCooperative in Husum.